Ginkgo

Der Wunsch des Patienten – ein eigenständiger normativer Faktor in der klinischen Therapieentscheidung?

GoeScholar

Alt-Epping, Bernd; Nauck, Friedemann (2011): Der Wunsch des Patienten – ein eigenständiger normativer Faktor in der klinischen Therapieentscheidung? - Ethik in der Medizin; Vol. 24, No. 1, p. 19-28. , Springer-Verlag

Verlinken Sie auf bzw. zitieren Sie dieses Dokument mit der folgenden permanenten URL:
bookmark http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?gs-1/7327

Dateien zu dieser Ressource

Dateien Größe Format Beschreibung Version
document481_2011_Article_147.pdf 720.0Kb PDF Keine Beschreibung publishedVersion
 
 
Web of Science® Times Cited:4

Verlagspublikation: 10.1007/s00481-011-0147-7

 
Autor: Alt-Epping, Bernd; Nauck, Friedemann
Zusammenfassung: Klinische Therapieentscheidungen werden zumeist auf dem Boden einer medizinischen (bzw. ärztlichen) Indikationsstellung und der entsprechenden informierten Zustimmung des Patienten zu der vorgeschlagenen Behandlungsmaßnahme gefällt. Das Recht des Patienten, eine Behandlungsmaßnahme abzulehnen, ist in der juristischen und ethischen Bewertung breit abgesichert. Hingegen ist unklar, welche Rolle ein (positiv geäußerter) Wunsch des Patienten oder gar seiner Angehörigen nach einer bestimmten Behandlung im normativen Entscheidungsprozess spielen sollte, wenn überhaupt. Dieser Beitrag erörtert den Stellenwert des eigenständigen Patientenwunsches aus studienbezogener, klinischer und normativer Sicht. Ein authentisches Fallbeispiel verdeutlicht das Spektrum zugrunde liegender Autonomiekonzepte und das Dilemma divergierender Bewertungsmaßstäbe zwischen Arzt und Patient in der Tumortherapie und Palliativmedizin. Der Beitrag zeigt auf, wie bestehende Konzepte von Autonomie und Indikation genutzt werden können, um einerseits den Behandlungswunsch eines Patienten konkret in den Entscheidungsprozess einzubeziehen, andererseits eine klare Abgrenzung zu einer unreflektierten „wunscherfüllenden Medizin“ aufrecht zu erhalten.
URI: http://resolver.sub.uni-goettingen.de/purl?gs-1/7327
Datum: 2011
Verlag: Berlin/Heidelberg: Springer-Verlag

Die folgenden Lizenzbestimmungen sind mit dieser Ressource verbunden:

Share on:

Das Dokument erscheint in:

Zur Langanzeige

Suche

Erweiterte Suche

Browsen

Mein GoeScholar

Infos & Hilfe


Login: ?

GWDG-Benutzername ist der Namensteil uname von ihrer E-Mail-Adresse uname@gwdg.de oder uname@med.uni-goettingen.de

Das Passwort ist Ihr Passwort bei der GWDG.